top of page

FÜR ALLE REICHT ES NICHT

Der Kapitalismus ist tot – lang lebe der Kapitalismus! In einer Welt, die von Geld regiert wird, muss man sich irgendwann entscheiden: Wer will ich eigentlich sein? Marx oder Bezos? Mit Humor und reichlich Selbstironie, steht das ensemble ehrlos in dieser interdisziplinären Theaterperformance ganz klar auf der Seite des Milliardärs. Was kann schöner sein als zu jenen acht Männern (kein Gendern nötig) zu gehören, die zusammen so viel Geld haben wie die ärmere Hälfte der Welt? In dieser unmoralischen Performance wird der Kapitalismus, die Gier und Ausbeutung gefeiert bis zum Abwinken – bis irgendwann nur noch das übrig bleibt, was darunter liegt: der erbärmliche Mensch.

Von und mit Valerie Bast, Marc Illich, Pia Nives Welser und Charlotte Zorell

Kommende Vorstellungen:

17.08.24 um 14.45 und 18.08.24 um 16.00

im Alten Kaufhaus beim HIN&WEG Theaterfestival

Karten via hinundweg.jetzt

Bisherige Vorstellungen:

11. & 14.08.22 – Kultursommer Wien, AUT
19. & 20.08.22 – AERA Wien, AUT
26. & 27.11.22 – Neue Tribüne Wien, AUT
28. & 29.04.23 – Theater Olé, Wien, AUT
21.10.23          – Heidelberger Theatertage, Karlstorbahnhof, Heidelberg, D

FÜR ALLE REICHT ES NICHT wurde mit dem Preis der studentischen Jury der 23. Heidelberger Theatertage ausgezeichnet.

bottom of page